Showcase Film University Babelsberg KONRAD WOLF

Showcase Film University Babelsberg KONRAD WOLF

Samstag, 29.April 13:00h im Kino 2
bis 15:00h

Baba & Sohn – Im Hamam

Baba & Sohn – Im Hamam
Baba & Son – In the Hamam

Germany, 2017
5 min. | Animation

Regisseur
Deniz Zagli

Als der Vater bemerkt, dass sein Sohn langsam die eigene Sexualität entdeckt, möchte er ihn mit einem gemeinsamen Hamambesuch zur Vernunft bringen. Dort angekommen, kann sich der Sohn wenig für das Entspannungsprogramm begeistern. Doch seine Laune steigt merklich, als er realisiert, dass sich das Badehaus der Frauen ganz in der Nähe befindet.

Film school: Nicole Fiedler

Zuhause ist kein Ort

Zuhause ist kein Ort
Home is not a place

Germany, 2016
14 min. | Documentary
Slovak German
Regisseur
Clara Trischler
Produzenten
Norman Dickfeld
Clara Trischler
Drehbuch
Sarah-Christin Peter
Clara Trischler

Der Film ist kein Ort erzählt die Geschichte einer slowakischen Kleinfamilie, die in den Wirren um den Prager Frühling in den 1960er und 1970er Jahren in Kenia und Ostpakistan leben, bevor sie bei ihrer Flucht in Österreich landen und sich zwischen einem Leben in Freiheit und dem Wiedersehen mit ihrer Familie entscheiden müssen.

Camera: Anton Hrabovec, Clara Trischler
Distributor: Sixpack film
Editing: Sarah-Christin Peter
Music: Christian Mrazek, Stefan Trischler
Sound designer: Otto Pinto
Film school: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

Ela – Szkice na Pozegnanie

Ela – Szkice na Pozegnanie
Ela – Sketches on a Departure

Germany, 2017
27 min. | Live Action
Polish
Regisseur
Oliver Adam Kusio
Produzent
Simon B. Stein
Drehbuch
Oliver Adam Kusio

Ela lebt unter prekären Verhältnissen in der polnischen Provinz. Jede Nacht schiebt sie Schichten in der Wäscherei, um sich, ihre Schwester und ihren Neffen durchzubringen. Liebe und Geborgenheit erfährt sie bei dem Wäschefahrer Jakub. Doch Ela hat einen Traum: aus der Plattenbausiedlung ausbrechen, in den Westen ziehen und sich ein besseres Leben aufbauen.

Cast: Karolina Porcari, Karolina Romuk-Wodoracka, Bartosz Sak, Mikolaj Trzybinski
Cinematographer: Marco Müller
Costume: Janina Kuhlmann
Decors: Fanny Welz
Editing: Anna-Lena Laura Engelhardt
Music: Azadeh Zandieh
Sound designer: Azadeh Zandieh
Sound mixer: Azadeh Zandieh
Film school: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Rubik

Rubik

Germany, 2016
4 min. | Animation

Regisseur
Xenia Smirnov

Eine Gemeinschaftswohnung, in der alles läuft, wie gewohnt: einer liest, der andere bügelt, das Kind spaziert über den Flur. Doch plötzlich bebt es so stark, dass sich der routinierte Alltag komplett auf den Kopf stellt.

Camera: Volodymyr Ivanov
Editing: Fraziska Wulschke
Music: Matija Strnisa
Sound designer: Leo Aderhold
Sound mixer: Nicolas Voss

Bajuschki

Bajuschki
Bayushki

Germany, 2015
7 min. | Documentary
Russian German
Regisseur
Natalia Sinelnikova

„Das bin ich. Das ist meine Schwester und das ist meine Mutter“. Bajuschki ist eine Ballade über die Fremde, die Heimat, über die Suche nach einem besseren Leben und die Beziehung von Mutter und Tochter. Zwischen Zöpfen, Adlern und Pistolen.

Camera: Clara Rosenthal
Sound designer: Sebastian Sánchez

Panda III

Panda III

Germany, 2016
13 min. | Live Action

Regisseur
Maximilian Villwock
Produzent
Karla Stöhr
Drehbuch
Maximilian Villwock

In der diffusen Dunkelheit der Nacht durchstreifen die Komplizen Djibril und Isak mit ihrem Motorroller die trostlosen, anonymen Straßen der Großstadt und halten sich mit kleinen Diebstählen über Wasser. Sie sehnen sich nacheinander, kämpfen gegeneinander und versuchen sich selbst zu finden, ohne einander zu verlieren.

Camera: Cedric Retzmann
Costume: Marie Hahne, Marie Hahne
Editing: Martin Herold
Music: Alexander Eckhardt, Lukas Meinardus
Sound mixer: Azadeh Zandieh
Line producer: Andrea Wohlfeil

Shlomi & Mazy

Shlomi & Mazy

Germany, 2016
17 min. | Documentary
German English
Regisseur
Leonhard Hofmann
Produzent
Luisa Laute

Auf die Frage „Wer bin ich?“ findet Shlomi Wagner keine Antwort. Der Opernsänger aus Tel Aviv versucht bisher vergeblich, in Berlin sein Talent und seine Leidenschaft auf die Bühne zu bringen. Zwischen Gesangsstunden und Vorsingen beginnt Shlomi, im Berliner Nachtleben als Drag Queen Mazy Mazeltov sein eigenes Publikum aufzubauen.

Camera: Jan Philip Ernsting
Editing: Lara Cremer
Music: Dascha Dauenhauer
Sound designer: Irma Heinig, Lukas Wilke
Film school: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

*ermäßigt: Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Rentner*innen, Empfänger*innen von Sozialleistungen gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises

Von Eventbrite

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.