Jury

Die Auszeichnungen der Sektionen werden vergeben von einer Jury aus Expert*innen. Wir freuen uns die Festivaljury 2017 präsentieren zu können und bedanken uns für ihr Engagement und ihre Unterstützung.

Spielfilm Lang

© Nadja Klier

Florian Bartholomäi

Schauspieler

Florian wurde nach ersten Statistenrollen an der Oper Frankfurt 2003 bei einem Casting für seine erste Hauptrolle in Mirko Borschts Spielfilm Kombat Sechzehn entdeckt. Für diese Rolle erhielt er 2005 eine Nominierung als Bester Filmdebütant für den Undine Award. Seither folgten zahlreiche Engagements für Kino- und Fernsehfilm.

© Johannes Louis

Pola Beck

Regisseurin / Drehbuchautorin

Nach einem einjährigen Aufenthalt in Dänemark auf dem »European Film College« nahm Pola 2005 ihr Regiestudium an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF auf. Ihr Langfilmdebüt „Am Himmel der Tag“ wurde mehrfach preisgekrönt. Derzeit arbeitet sie unter anderem an der Romanverfilmung des Bestsellers „Der Russe ist einer der Birken liebt“ und ist Dozentin an einer Berliner Schauspielschule.

Martin Langer

© Florian Liedel

Martin Langer

Bildgestalter

Martin arbeitet als Bildgestalter für zahlreiche Fernsehproduktionen, darunter „Die Bubi Scholz Story“, für den er mit dem Deutschen Kamerapreis und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. Auch fürs Kino dreht Martin mehrere Filme, wie z.B. „14 Tage lebenslänglich“, für den er 1997 den Bundesfilmpreis in Gold erhält. 2008 steht er bei der Grimme-preisgekrönten „Tatort“-Folge „Auf der Sonnenseite“ hinter der Kamera. Für seine Arbeit für den Film „Der ganz große Traum“, folgt 2016 die nächste Nominierung für den Deutschen Filmpreis.

Dagmar SDagmar Seume

Regisseurin

Bevor Dagmar ab 2006 ihre ersten eigenen Produktionen realisierte, lernte sie als Regieassistentin von über 20 großen Spiel- und Werbefilmproduktionen bei zahlreichen renommierten Regisseuren. Ihr co-produzierter Kurzfilm REMEMBER mit Sebastian Koch in der Hauptrolle, bei dem sie für Regie und Buch verantwortlich war, lief auf vielen internationalen Festivals. Sie inszeniert sowohl fiktionale als auch dokumentarische Stoffe und Image-/Werbefilme.

Kurzfilm

Miriam DMiriam Dehne

Regisseurin

Miriam ist deutsche Drehbuchautorin und Regisseurin. Ihre Filme liefen auf internationalen Festivals, im Kino, TV und Web und wurden mit zahlreichen Awards ausgezeichnet. Die beiden Filme „Stadt als Beute“ und „Little Paris“ waren vornominiert für den Deutschen Filmpreis. Miriam Dehne entwickelte außerdem die erste deutsche fiktionale Webserie „They call us Candygirls“. Neben der Tätigkeit als Regisseurin und Autorin ist sie zudem als Producerin und Showrunnerin für TV-Formate aktiv.

Jakob e

© Simon Möstl

Jakob M. Erwa

Produzent / Regisseur

Seit seinem Studium an der Münchner Filmhochschule ist der Österreicher Jakob als selbstständiger Filmemacher tätig. Dieser und auch nachfolgende Filme („Homesick“ und „Die Mitte der Welt“) laufen bei zahlreichen international renommierten Festivals. Im Jahr 2016 wurde er mit seinem neuen Projekt (in Development) „Valeska“ für den Berlinale Talent Project Market ausgewählt. Auch über seine Filme hinaus engagiert er sich in Filmemacherworkshops für Jugendliche mit unterschiedlichsten kulturellen und sozialen Hintergründen.

Simone h

© Johannes Zacher

Simone Hanselmann

Schauspielerin

Simone fing mit 16 Jahren an als internationales Model zu arbeiten. 1997 wechselte sie zur Schauspielerei und wirkt seither an zahlreiche Filmen und Fernsehserien mit. Dem Kinopublikum wurde sie vor allem neben Moritz Bleibtreu in Hans Weingartners Film Free Rainer bekannt. Zuletzt war sie an der Seite von Vince Vaughn in der internationalen Produktion Unfinished Business zu sehen.

Judith kJudith Kaufmann

Bildgestalterin

Judith arbeitet seit 1991 als Kamerafrau für Spiel- und Dokumentarfilme und zählt zu den renommiertesten deutschen Kameraleuten. Zu den zahlreichen Kinofilmen, die sie mit gestaltet hat, zählen „Vergiss Amerika“, „Fremde Haut“ und das RAF-Drama „Wer wenn nicht wir“. In den Jahren 2002 und 2009 erhielt sie für ihre Bildgestaltung den Deutschen Kamerapreis. 2012 wurde sie bei der Verleihung des Deutschen Kamerapreises mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Seit Juli 2016 ist Judith Mitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Andreas w

© Tim Lehmacher

Andreas Wodraschke

Editor

Noch während seines Musik- und Filmstudiums an der Kunsthochschule für Medien in Köln zeichnete sich Andreas als Editor und Komponist bei dem mehrfach preisgekrönten Drama „Das weiße Rauschen“ verantwortlich. Sein Montagestil unterstützte den beinahe dokumentarisch anmutenden Naturalismus der Inszenierung. Für seine Arbeit bei „Dr Aléman“ wurde er 2009 mit dem Preis der deutschen Filmkritik ausgezeichnet und 2014 für den Schnitt der Bestseller-Adaption „Feuchtgebiete“ für den Deutschen Filmpreis nominiert.

Dokumentarfilm

Andreas bAndreas Bjunér

Dokumentarfilmer

Andreas ist Dokumentarfilmemacher und Journalist aus Stockholm. Sein erster Langfilm Vi är bäst ändå (2014) lief bei den größten Fußball-Filmfestivals, wie z.B. „Offside“, „11 mm“ und „Cinefoot“. Als Nachrichtenjournalist arbeitete er für den schwedischen Fernsehsender TV4 und einige der größten nationalen Tageszeitungen.

Irene hIrene Höfer

Produzentin

Die Film- und Theaterwissenschaftlerin Irene Höfer ist seit 1990 als TV- und Filmautorin tätig. 1995 gründete sie die Berliner Produktionsfirma MEDEA FILM und produziert hochwertige Filme und TV-Reihen in den Bereichen Gesellschaft, Kunst und Kultur, Politik und Geschichte.

GritGrit Lemke

Autorin / Kuratorin

Nach ihrem Studium der Kulturwissenschaft, Ethnologie und Literatur promovierte Grit in Europäischer Ethnologie. Seitdem ist sie als Kuratorin, Autorin und Filmkritikerin tätig, wirkt an Dokumentarfilmproduktionen mit und übernimmt Lehraufträge. 1991 bis Februar 2017 arbeitete sie bei DOK Leipzig und leitete dort zuletzt das Filmprogramm. Beim FilmFestival Cottbus ist sie Leiterin der Sektion „Heimat | Domownja“.

Jan Soldat

© Miguel Bueno

Jan Soldat

Regisseur

Bevor Jan ab 2008 an der Hochschule für Film und Fernsehen KONRAD WOLF in Babelsberg Film- und Fernsehregie studierte, produzierte er bereits Kurzfilme bei der Chemnitzer Filmwerkstatt. Er mehrfach Gast der Berlinale: 2010 mit „Geliebt“, 2012 mit „Zucht und Ordnung“ und mit „Crazy Dennis Tiger“ im Programm von Generation 14plus, wo er 2014 auch Mitglied der Internationalen Jury war. Seine vierteilige Reihe von Dokumentarfilmen über Knastrollenspiele feierte auf der Viennale, in Rotterdam und erneut im Panorama der Berlinale seine Premieren.

Julia Weingarten

Bildgestalterin

Julia schloss 2010 ihr Kamerastudium an der HFF Konrad Wolf ab. Als freie Kamerafrau arbeitet sie für verschiedene Filmproduktionen unterschiedlicher Bereiche. Ihr Dokumentarfilm „UXO – Unexploded Ordnance“, bei dem sie für Kamera und Regie verantwortlich war, wurde mit dem Dokumentarfilmpreis und dem Preis für die Beste Kamera beim Sehsüchte-Festival 2011 ausgezeichnet.

Genrefilm

Paul aPaul Andexel

 Festivalleiter, Produzent, Postproduction Supervisor

Schon parallel zu seinem Produktionsstudium an der HFF Konrad Wolf war Paul freiberuflich als (3D-)Producer aktiv. Mit „Topper gibt nicht auf“ verantwortete er den ersten 3D-Kurzfilm einer deutschen Filmhochschule und wurde für seinen Diplomfilm „You missed Sonja“ für den no fear award 2012 nominiert. Neben seiner Tätigkeit als Postproduction Supervisor & VFX Koordinator für verschiedene Produktionen hat er sich als Gründungsmitglied der Initiative „Neuer Deutscher Genrefilm“ und als Festivalleiter der Genrenale einen Namen gemacht.

Nadine GNadine Gottmann

Drehbuchautorin

Nadine studierte Filmwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Köln und Drehbuch an der Filmuniversität. Ihr Diplomfilm „WIR SIND DIE FLUT“ begann seine Festivaltour auf der Berlinale und gewann u.a. den Publikumspreis des Torino Film Festivals. Zuletzt schrieb sie das Drehbuch für eine ARD-Komödie und arbeitet an einem neuen Science-Fiction-Drama. Sie wohnt mit ihrer Familie in Leipzig.

Thomas SThomas Stiller

Regisseur / Drehbuchautor / Schauspieler

Thomas fand seinen Weg in die Filmwelt als Schauspieler. Nachdem er eine Ausbildung in New York am Actor’s Studio und am HB Studio absolviert hatte, arbeitete er von 1986 bis 1993 als Schauspieler. Seit 1994 ist er nun als Regisseur und Drehbuchautor tätig und hat seitdem bei 17 Langfilmen Regie geführt und 35 Drehbücher geschrieben. Unter anderem wurde er mit dem Jupiter Award Deutschlands größten Publikumspreis und dem Grimme Preis ausgezeichnet.

Adrian

© Boris Lajos

Adrian Topol

Schauspieler / Regisseur / Produzent

Adrian ist Preisträger des deutschen Fernsehpreises 2003 für „Königskinder“ und des Best Actor Magnolia Awards des Internationalen Film Festivals in Shanghai für „Franz + Polina“. Mit nur 22 Jahren produzierte er den vom Publikum gefeierten Genrefilm „Tears of Kali“. 2008 gründete er zusammen mit dem Nick Guido van Ginneken die Produktionsfirma Lopta Film GmbH.

Spotlight Produktion
Matthias Adler

© Katrin Weiß

Matthias Adler

Produzent

Matthias begann seine Karriere als Production Coordinator bei MTV. Im Anschluss an sein Produktionsstudium an der Filmakademie Baden-Württemberg (Abschlussfilm “Novemberkind”) war er ab 2008 als Producer bei der UFA Cinema (“Dschungelkind”) tätig. 2011 realisierte er u.a. Projekte für teamWorx (“Der Turm”) und UFA Fiction (“Bornholmer Strasse”). Seit ist er nun bei Ziegler Film und produzierte u.a. “Die Puppenspieler” und “Gladbeck”.

Roland vRonald Vietz

Produzent

Ronald produziert seit 1998 Werbungen, Musikvideos und Kinofilme. 2012 brachte er mit seiner Firma seinen ersten Spielfilm („This Ain’t California“) in die Kinos. Dieser Film war Teil der Vorauswahl der deutschen Oscar-Beiträge 2012 sowie Gewinner des „Dialogue en Perspective” bei der Berlinale 2012.

Sarahlisa v

© Svenja Trierscheid

Saralisa Volm

Produzentin / CEO

Seit 2006 arbeitet die studierte Kunsthistorikerin und Philosophin Saralisa Volm beim Film, zunächst als Schauspielerin. 2014 gründete sie mit ihrem Partner die Produktionsfirma POISON. Seither entstehen dort vielgestalte Projekte: Musikvideos, Dokumentarfilme, Ausstellungen und Kurzfilme. Der erste Kinospielfilm „Fikkefuchs“ wird 2017 seine Festivalpremiere feiern.

SamilaJamila Wenske

Produzentin / CEO

Jamila Wenske studierte Filmproduktion an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF. 2005 gewann sie den Silbernen Bären für den Kurzfilm „Jam Session“ bei der Berlinale. Im Anschluss folgte ihr Post-Graduiertenstudium der deutsch-französischen Masterclass „Atelier Network“ für europäische Nachwuchsproduzent*innen in Ludwigsburg und Paris. 2010 gründete sie gemeinsam mit Sol Bondy und Christoph Lange die Firma One Two Films. Seit 2014 ist Jamila Wenske Mitglied des ACE Producers Netzwerk und der Europäischen Filmakademie.

Kirstin Wille

© DCM / Monic Schmidheiny

Kirstin Wille

Produzentin

Kirstin Wille sammelte bereits während ihres Medienmanagement-Studiums praktische Erfahrungen bei zahlreichen Filmproduktionen. Ihre Diplomarbeit „Filmproduction in Cambodia“ war der Einstieg zur Boje Buck Produktion, bei der sie 2008 als Produktionsassistentin bei „Same Same But Different“, der in Kambodscha gedreht wurde, begann. Seit 2012 arbeitet sie als Producerin bei DCM und betreut u.a. die „Bibi & Tina“-Verfilmungen von Detlev Buck.

Musikvideo

Claus cClaus Capek

Musiker / Produzent

Claus Capek ist ein mit Gold ausgezeichneter Komponist und Mitinhaber des Plattenlabels JINX music. Mitte der 1990er Jahre gründete er mit seinem Partner Guy Gross die „Band ohne Namen“, die mit Songs wie „Boys“ und „Take my Heart“ auf über eine Millionen verkaufte Platten zurückblicken kann. 2013 erreichte Claus Capek mit der Band „Keule“ den vierten Platz beim Bundesvision Song Contest für das Land Brandenburg. Seit 2014 managt er zusammen mit Guy Gross das weibliche Hip Hop Duo SXTN aus Berlin.

Uwe fUwe Flade

Musikvideo Regisseur

Mit mehr als 60 Videos für Bands wie Depeche Mode, A-HA, Rammstein und Franz Ferdinand wurde Uwe zu einem der weltweit bekanntesten deutschen Musikvideo-Regisseure. Zudem entstanden unter seiner Regie Konzert-DVDs und englischsprachige Kurzfilme für SONY Playstation und Electronic Beats, die weltweit auf zahlreichen Festivals liefen und teilweise noch immer laufen. Darüber hinaus drehte er Werbespots für Opel, Sony Ericcsson, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Deutsche Sporthilfe oder das Handelsblatt.

LottaKilian_swLotta Kilian

Kamerafrau

Lotta studierte Kamera an der HFF Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg. Es folgte das Meisterschülerstudium Cinematography, das sie 2014 abschließt. Sie ist Preisträgerin des Deutschen Kamerapreises 2012 für die Bildgestaltung des Kurzfilms „Wir Sterben“. Ihre Filme liefen auf zahlreichen Festivals, u.a. Topgirl oder La déformation professionelle von Tatjana Turanskyj auf der Berlinale 2014 und Landstück von Volker Koepp auf der Berlinale 2016.

Michael w

© Howie Yagaloo

Michael Weiner

TV Editor / DJ

Michael (aka Howie Yagaloo) ist seit April 2007 Macher von YAGALOO.TV, einem Fernsehmusikformat, das auf mehreren Regionalfernsehsendern und auch deutschlandweit zu sehen ist. Neben seiner klassischen TV-Laufbahn als Redakteur, Reporter und Moderator hat er auch eine Karriere als DJ Howie hinter sich. 2008 gewann Howie Yagaloo den Regiostar als „Bestes Magazin auf einem Regionalfernsehsender“ und 2014 hat er erfolgreich zwei Crowdfunding-Kampagnen durch Fans und Künstler auf startnext realisieren können.

Future Kids

Unsere Kinderjury wählt den besten Film aus der Sektion Future Kids.

Future Teens

Unsere Jugendjury wählt den besten Film aus der Sektion Future Teens.

Drehbuch

Lana cLana Cooper

Schauspielerin

Lana absolvierte ihre Schauspielausbildung am Hamburger Schauspielstudio Frese. Bekannt wurde sie durch ihre Hauptrolle im Impro-Film Love Steaks von Jakob Lass. Dafür erhielt sie 2013 den Preis als Beste Schauspielerin beim Filmfest München sowie beim Evolution Mallorca Filmfestival. Lana Cooper ist derzeit in Tiger Girl zu sehen, wo sie erneut unter Regie von Jakob Lass arbeitet.

Bob KonradBob Konrad

Drehbuchautor

Bob Konrad studierte an der UdK Berlin und realisiert seit 1993 Hörspiele und Hörfunkcomedy (z.B. „Show Royale mit Stermann & Grissemann“). Sein Weg zum Fernsehen fand er im Jahr 2000 über eine Zeichentrickserie, mit Besser als Schule folgte schließlich sein erster Kinofilm. Seither arbeitet er schwerpunktmäßig als Drehbuchautor, unter anderem für die Serien „You Are Wanted“ (Amazon Prime Video) und „4 Blocks“ (TNT).

Richard KropfRichard Kropf

Drehbuchautor

Richard begann seine Karriere als Schauspieler, bevor er im Jahr 2005 als Drehbuchautor für Film und Fernsehen zu arbeiten begann. Aktuell schreibt er für den „Tatort“ (ARD), „Your Are Wanted“ (Amazon Prime) und „4 Blocks“ (TNT). Nebenbei schreibt er gelegentlich u.a. für den Tagesspiegel und auf seinem Drehbuch-Blog.

Henriette lHenriette Lippold

Produzentin

Henriette ist ausführende Produzentin bei UFA Fiction. Hier betreut sie aktuell die ARD-Serie Charité und die ZDF-Hauptabendserie „Soko Leipzig“. Zuvor war sie Producerin der ersten Staffel der preisgekörnten Serie „Deutschland ’83“. Als Dozentin ist sie unter anderem für die Filmakademie Ludwigsburg, die Universität Leipzig und die Hochschule Mittweida tätig.

Pitch!

Ivo BIvo-Alexander Beck

Chief Executive

Der Berliner Ivo-Alexander ist seit den 90ern im TV-Bereich tätig. Seit 2009 ist er geschäftsführender Gesellschafter der Ninety-Minute Film GmbH und leitet seit 2016 die Bavaria Berlin. Unter seiner Führung entstanden über 40 TV-Movies, Kinofilme, und Serien. Sein Drama „Die Ungehorsame“ erhielt den 3sat-Zuschauerpreis. Seine Komödie „Barfuß bis zum Hals“ wurde mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet und für den Grimme- sowie den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Eine Nominierung für letzteren erhielt 2012 auch „Hannah Mangold und Lucy Palm“.

Adrianne FAdrienne Fuhr

Master-Studentin Film- und Fernsehproduktion

Adrienne entdeckte bereits während ihrer Schulzeit ihre Leidenschaft für Menschen und deren Geschichten. Neben dem Bachelor der Europäischen Medienwissenschaft schärfte sie ihr Gespür für kreative Persönlichkeiten während der Arbeit für große TV-Showproduktionen. Mit dem Master-Studium an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF begann sie die Arbeit an fiktionalen Stoffen. Seit Juni 2016 arbeitet sie als Junior Producerin in bei Bantry Bay Productions GmbH in Köln und dreht aktuell eine Primetimeserie für das ZDF als Junior-Producerin.

Brigitta mBrigitta Manthey

Beraterin für Filmförderung

Nach ihrem Studium der Amerikanistik und Theaterwissenschaften arbeitete Brigitta Manthey als freie Mitarbeiterin beim Fernsehspiel des SFB und leitete anschließend die Filmabteilung des Literarischen Colloquiums Berlin. Von 1999-2010 war sie Gremiumsmitglied im Kuratorium junger deutscher Film sowie im BKM für den Bereich Kinderfilm. Seit 1995 ist sie Referentin für Filmförderung bei Medienboard Berlin-Brandenburg mit Schwerpunkt auf osteuropäischen Koproduktionen.

Martina nixMartina Nix

TV Editor

Martina studierte Literatur und Philosophie und bildete sich anschließend zur Producerin weiter. In der rbb Filmredaktion betreut sie die rbb movies. Diese Reihe von Filmen entsteht in Koproduktion mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

JakubJakub Paczkowski

Master-Student Drehbuch/Dramaturgie

Jakub zog 1992 nach Berlin und war Mitbegründer der Künstlergruppe Karton und des Clubs der polnischen Versager. Er arbeitete u.a. für TVP3 in Stettin, bevor er 2012 sein Bachelor-Studium der Digitalen Medienkultur an der Filmuniversität aufnahm. Während seiner Studienzeit, die er 2017 mit dem Master in Drehbuch/Dramaturgie abschließen wird, realisierte er die Dokumentarfilme “Eisbein-Intifada” und “Die Bratpfanne” sowie das Theater-Projekt “Die Hand“.