Inmitten Potsdams: Unsere Spielstätten

Nach dem erfolgreichen Umzug der vergangenen Ausgabe wird das Festival auch 2024 im Herzen der traditionsreichen Filmstadt Potsdam stattfinden. Die Partnerschaften in der Schiffbauergasse wurden ausgebaut, um einen noch zentrierteren Festivalcampus zu erschaffen. Über vier Tage hinweg spannt sich so ein dichtes Netz künstlerischen Austauschs und konstruktiver Begegnung vom Waschhaus Potsdam bis hin zum Filmmuseum Potsdam. 

Waschhaus Potsdam

Das Waschhaus bleibt das Epizentrum von Sehsüchte. Es bietet neben zwei Kinosälen, einem Gästezentrum und Ausstellungsräumen ein großes Gelände für die vielfältigen Panels, Workshops und Partys von Sehsüchte.

Foto: Markus Bertuzzo

T-Werk

Neu dazu gesellt sich das T-Werk. Mit diesem dritten Kinosaal in der Schiffbauergasse verkürzen sich die Wege zwischen den Screenings. Mehr Zeit also, den ganzen Campus zu erkunden.

Filmmuseum Potsdam

Auch das älteste Filmmuseum Deutschlands wird zu einer Spielstätte des 53. Sehsüchte Festivals. Inmitten der Potsdamer Innenstadt können Besucher:innen hier nicht nur die Vergangenheit, sondern auch die Zukunft des Films entdecken.

Foto: Jörg Leopold

Theaterschiff Potsdam

Mit dem Theaterschiff bringen wir euch auf See: Auf einer kleinen Bühne werden hier Panels und Diskussionen zu den großen Themen der Branche veranstaltet.

Foto: Ralf Brauner