Stenium / Stenian

Samstag, 27.April 18:30h im fx.Center
bis 20:30h

Hot Dog

Hot Dog

Hannah war nicht immer glücklich über die Existenz ihrer Mumu. In einer poppigen Bildwelt erzählt sie uns von ihrer Liebes- und Leidensgeschichte mit ihrer Vagina und wie sich ihre Sexualität mit der Zeit verändert hat.

Germany, 2019
8 min. | Fiction Film
English
Directors
Alma Buddecke
Marleen Valin
Producers
Stella Markert
Felix Schreiber

Hannah war nicht immer glücklich über die Existenz ihrer Mumu. In einer poppigen Bildwelt erzählt sie uns von ihrer Liebes- und Leidensgeschichte mit ihrer Vagina und wie sich ihre Sexualität mit der Zeit verändert hat.

Cast: Lena Klenke, Alfredo Zermini
Cinematographer: Christopher Behrmann, Max Rauer
Editing: Vreni Sarnes
Sound designer: Johann Meis
Film school: Filmakademie Baden-Württemberg

Dante vs. Mohammed Ali

Dante vs. Mohammed Ali

Gemeinsam schauen sie in den Nachthimmel. Sensibel drückt Wolf seine Gefühle für Alexander in lyrischen Texten aus. Das ganze Dorf wartet auf den Boxkampf zwischen den beiden, doch Wolf ist ein Träumer.

Netherlands, 2018
28 min. | Fiction Film
Dutch
Director
Marc Wagenaar

Gemeinsam schauen sie in den Nachthimmel. Sensibel drückt Wolf seine Gefühle für Alexander in lyrischen Texten aus. Das ganze Dorf wartet auf den Boxkampf zwischen den beiden, doch Wolf ist ein Träumer.

Cinematographer: Sjors Mosman
Costume: Thijs Van Der Heijden
Sound designer: Susan Van Eck
Art director: Pieter Christiaans

Alles Easy

Alles Easy

Nina gerät im Drogenrausch in eine Situation des Kontrollverlustes und es fällt ihr schwer zu gehen. Zunächst versucht sie das Geschehene zu verdrängen. Eine offene Beziehung ist alles andere als easy.

All Good

Switzerland, 2018
19 min. | Fiction Film
German
Director
Luisa Ricar

Nina gerät im Drogenrausch in eine Situation des Kontrollverlustes und es fällt ihr schwer zu gehen. Zunächst versucht sie das Geschehene zu verdrängen. Eine offene Beziehung ist alles andere als easy.

Film school: Zürcher Hochschule der Künste

Was bleibt

Was bleibt

Ein junges Paar leidet unter den Folgen der Diagnose Brustkrebs. Sie steht der Veränderung ihres Körpers genauso hilflos gegenüber wie ihr Freund, der versucht ihr so gut es geht beizustehen.

Touch Me

Germany, 2018
21 min. | Fiction Film
German
Director
Eileen Byrne
Producers
Adrien Chef
Christoph Ito Herrmann
Matthias Nerlich
Felix Parson
Paul Thiltges
Screenplay
Eileen Byrne
Elodie Malanda

Ein junges Paar leidet unter den Folgen der Diagnose Brustkrebs. Sie steht der Veränderung ihres Körpers genauso hilflos gegenüber wie ihr Freund, der versucht ihr so gut es geht beizustehen.

Cast: Max Bretschneider, Kristin Suckow
Cinematographer: Rebecca Meining
Costume: Barbara Schwarz
Distributor: Paul Thiltges
Editing: Laura Heine, Sebastian Wild
Lighting: Finn Gosch
Other: Julia Nerlich
Sound designer: Ben Barnich, Benedikt Hoenes
Line producer: Philipp Reimer
Art director: Andreas Widmann
Production assistant: Fiona Daleiden


*ermäßigt: Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Rentner*innen, Empfänger*innen von Sozialleistungen gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises