Retro­spektive VERBOTEN

22. April 18:00h bis 20:00h im Kino Filmmuseum

Licht ist der Rohstoff des Films: Die Welt strahlt in die Kamera, wird auf die Leinwand projiziert und reflektiert in den Kinoraum zurück. Dabei durchleuchtet das Spektrum des Filmstrahls gesellschaftliche Oberflächen, bringt Verborgenes zum Vorschein oder lässt Vertrautes in neuem Licht erscheinen. Aufgrund dieser Eigenschaften gab es schon immer Versuche, von außen auf die Strahlkraft von Filmen einzuwirken.

Die Retrospektive MISCHLICHT beschäftigt sich mit Auswirkungen externer Einflussnahmen auf kreative filmische Prozesse an der Filmuniversität. Zwei Programme präsentieren studentische Dokumentarfilme, in die sich versucht wurde einzumischen. Sie wurden zensiert oder gar verboten. Dabei beleuchtet der Blick in die Vergangenheit die Grenzen der Unabhängigkeit dokumentarischen Arbeitens.

Wozu denn über DIESE LEUTE einen FILM?

Wozu denn über DIESE LEUTE einen FILM?

1980, Prenzlauer Berg: Heises Freund wird das Motorrad gestohlen. Anstatt zur Polizei zu gehen, macht sich der Regisseur auf die Suche nach den Dieben und stößt auf zwei Brüder, die darin verwickelt scheinen. Er begleitet sie durchs Milieu: schwerer Berufseinstieg, jede Menge Alkohol und das soziale Abseits.

German Democratic Republic | 1980 | Documentary Film | 33 Min. | German

1980, Prenzlauer Berg: Heises Freund wird das Motorrad gestohlen. Anstatt zur Polizei zu gehen, macht sich der Regisseur auf die Suche nach den Dieben und stößt auf zwei Brüder, die darin verwickelt scheinen. Er begleitet sie durchs Milieu: schwerer Berufseinstieg, jede Menge Alkohol und das soziale Abseits.

German Democratic Republic | 1980 | Documentary Film | 33 Min. | German
Director:
Thomas Heise
Camera:
Dagmar Mundt
Editing:
Beate Sell
Music:
Stefan Carow

Montagebrüder

Montagebrüder

Ein ehrliches Portrait der Lebensbedingungen von Montagearbeitern, die an der Erdgastrasse Nordlicht beteiligt waren. Die meisten erhofften sich eine gute Bezahlung. Doch Regisseur Gerd Wille entdeckt nur großen Unmut über schlechte Versorgungs- und Sanitärverhältnisse und fehlende Freizeitmöglichkeiten.

German Democratic Republic | 1973 | Documentary Film | 24 Min. | German

Ein ehrliches Portrait der Lebensbedingungen von Montagearbeitern, die an der Erdgastrasse Nordlicht beteiligt waren. Die meisten erhofften sich eine gute Bezahlung. Doch Regisseur Gerd Wille entdeckt nur großen Unmut über schlechte Versorgungs- und Sanitärverhältnisse und fehlende Freizeitmöglichkeiten.

German Democratic Republic | 1973 | Documentary Film | 24 Min. | German
Director:
Gerd Wille
Camera:
Lutz Körner
Editing:
Gudrun Seelig

Zöglinge

Zöglinge

Kinderheim Königsheide: Kinder und Jugendliche berichten vom Leben im Heim und ihren Träumen und Chancen, die sie sich für ihre Zukunft außerhalb des Heimkombinats erhoffen. Der Film lässt Bewohner:innen des Heims und Außenstehende zu Wort kommen und begleitet die Kinder auf ihrem Weg ins eigene Leben.

German Democratic Republic | 1974 | Documentary Film | 37 Min. | German

Kinderheim Königsheide: Kinder und Jugendliche berichten vom Leben im Heim und ihren Träumen und Chancen, die sie sich für ihre Zukunft außerhalb des Heimkombinats erhoffen. Der Film lässt Bewohner:innen des Heims und Außenstehende zu Wort kommen und begleitet die Kinder auf ihrem Weg ins eigene Leben.

German Democratic Republic | 1974 | Documentary Film | 37 Min. | German
Director:
Peter Heinrich

Tickets

Kontakt

51. Internationales Studierendenfilmfestival Sehsüchte
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Marlene-Dietrich-Allee 11
14482 Potsdam-Babelsberg

  +49 (0)331 6202 780

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.