Kopfkino

Als stimmungsvolle szenische Lesung bietet das Kopfkino den zuvor aus zahlreichen Bewerbungen ausgewählten Drehbüchern im Wettbewerb eine einzigartige Präsentationsplattform und jedem Zuschauer ein individuelles Hörerlebnis. Wenn Synchronschauspieler*innen ausgewählte Ausschnitte aus den nominierten Werken live auf der Bühne inszenieren, den Figuren eine Stimme geben und mit visuellen Impulsen und Live-Musik die Stimmung des Drehbuchs transportiert wird, dann hören alle die gleiche Geschichte, aber jeder hat seinen ganz eigenen Film im Kopf.

Die Stimmen

Eintritt frei!

Alexander Leopold Schank

Alexander Leopold Schank

Alexander Leopold Schank. Schauspieler aus Berlin. Jahrgang ’92.

Auf der Bühne zu sehen gewesen u.a. am Theater Baden-Baden, an der Deutschen Oper Berlin oder im Pierre-Boulez-Saal unter der Regie von Robert Wilson.

Vor der Kamera zu sehen gewesen in diversen Film- und Fernsehproduktionen, u.a. in „Er ist wieder da“ unter der Regie von David Wnendt.

Als Sprecher zu hören gewesen u.a. mit dem Hörbuch „Kaputt“ von René Schweitzer und verschiedenen SWR-Hörspielen wie zum Beispiel „Bartimäus“.

Website: www.alexanderschank.com

Alexander Weise

Alexander Weise

Geboren in Datteln/Ruhrgebiet absolvierte er seine Schauspielausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum.

Seitdem arbeitete er an unterschiedlichen Theatern als Gast- oder Ensemblemitglied u.a. am Schauspielhaus Bochum, am Theater Graz, dem Maxim Gorki Theater, an der Volksbühne, dem GRIPS-Theater und den Sophiensälen sowie Staatsschauspiel Stuttgart, Metropoltheater München, am Schauspiel Frankfurt, Schauspiel Bonn, Staatstheater Kassel oder Staatstheater Dresden.

Derzeit ist er am Residenztheater München in „DIE RÄUBER“ (Regie: Ulrich Rasche) zu sehen, welche 2017 zum Theatertreffen Berlin eingeladen und mit dem NESTROY für die beste deutschsprachige Aufführung ausgezeichnet wurde.

Seit 2009 erarbeitet er regelmäßig Sprechchöre für Theaterproduktionen u. a. am Residenztheater München („Die Räuber“), Staatstheater Stuttgart, Schauspiel Frankfurt oder dem Theater Magdeburg.

Alexander Weise steht regelmäßig vor der Kamera (SOKO Leipzig) und arbeitet als Sprecher  u.a. für ARTE, Hessischer Rundfunk, WDR, Deutsche Welle TV, Steinbach Sprechende Bücher, Studio Funk Berlin/Frankfurt.

Website: http://www.redcarpet-actors.com

Antje von der Ahe-Portrait-XLDie Hoffotografen

Antje von der Ahe

Antje von der Ahe war nach ihrer Ausbildung an der Schauspielschule Ernst Busch an Theatern in Berlin, Dresden und Hamburg engagiert und in vielen Filmen und TV-Serien als Schauspielerin zu sehen. Seit 2001 ist sie vorwiegend als Sprecherin tätig. Und das sehr erfolgreich. Ihre Stimme kennt man aus Synchron- Kino und Werbeproduktionen. Sie leiht u.a. Hollywoodstars wie Katherine Heigl (Grey´s Anatomy), Sarah Wayne Callies (Prison Break / The Walking Dead) und Pauley Perette der Abby aus N.C.I.S. ihre Stimme. Außerdem ist sie im rbb (Ohrenbär), NDR, WDR und Deutschlandradio Kultur regelmäßig in Features und Hörspielen zu hören. Für Arte (X:enius ) und Pro 7 (The Big Countdown) spricht sie Dokumentationen. Sie hat zahlreiche Hörbücher gesprochen und viele bekannte Computerspielproduktionen profitieren von ihrer immensen Spielfreude, ihrer Wandlungsfähigkeit und ihrem Können. 

Dieses Jahr spielte Antje in zwei Studentenfilmen mit; 2015 hat sie im Ballhaus Ost unter der Regie Moritz Riesewieck gespielt. Für den rbb tritt sie regelmäßig in öffentlichen Lesungen auf.

Website: http://www.antjevonderahe.com

Charlotta Bjefvenstam

Charlotta Bjefvenstam

Charlotta Bjelfvenstam ist in Stockholm geboren und aufgewachsen. Sie lebt seit 1986 in Deutschland, wo sie ihre Ausbildung zur Schauspielerin erhielt und als solche viele Jahre an verschiedensten Stadt- und Staatstheatern arbeitete (u.a. Dresden, Ulm, Hamburg). Ihr Zweitstudium absolvierte sie an der Universität der Künste, wo sie Gesellschafts-und Wirtschaftskommunikation studierte. Seit 10 Jahren ist sie bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin als Einsprecherin, Übersetzerin und Dolmetscherin tätig. Zurzeit lebt und arbeitet Ch.B. in Berlin als freie Schauspielerin und Sprecherin.

Website: www.charlotta-bjelfvenstam.de

Elmar_Gutmann

Elmar Gutmann

Schauspieler: u.a. Grips-Theater, Schillertheater, Renaissance-Theater, Berlin

Sprecher: u.a. Stimme von Meldrick Lewis in Homicide; Mister Satan in Dragonball Z; Samson in Chip und Chap

Musiker: Trompeter bei den „17 Hippies“

Website: http://www.alaimoactors.de/portfolio/elmar-gutman/ 

Jacob Weigert

Jacob Weigert

Jacob Weigert wurde in Berlin geboren, lebt mittlerweile in Hamburg und Berlin, hat 2005 seine Bühnenreife erhalten und arbeitet seitdem als Schauspieler und Sprecher für Theater, Film und alles weitere wo Sprache interpretiert werden soll.7

Website: http://www.jacobweigert.de

Kaya Marie Möller

Kaya Marie Möller

Kaya Marie Möller wurde in eine Theaterfamilie hineingeboren und kam durch ihre Eltern sehr früh mit der Darstellenden Kunst in Berührung. Ihre ersten Film- und Fernsehauftritte absolvierte sie im jungen Alter von 8 Jahren und ist seit ihrem 4. Lebensjahr als Synchronsprecherin tätig. Kaya spielte als Kind und Jugendliche in den verschiedensten Fernsehproduktionen mit. Unter anderem in den ZDF Serien „UNSER CHARLY“ und „JULIA – Wege zum Glück“ den ARD-Serien „KAUFHAUS UND ANDERE KATASTROPHEN“ und „ST.ANGELA“, dem Spielfilm „GELEGENHEIT MACHT LIEBE“ unter der Regie von Olaf Kreinsen und dem Spielfilm „WENN ICH NICHT MEHR LEBE“ unter der Regie von Ate de Jong. 

Nach dem Abitur spielte sie im Jugendtheater des Deutschen Schauspielhauses Hamburg.

Nach einigen Ausflügen nach Los Angeles, um bei Eric Morris, Bernard Hiller und Tony Greco ihre Schauspielausbildung zu absolvieren und einigen freien Theaterprojekten, fand Kaya ihren Weg zurück ins deutsche Fernsehen und drehte 2014 für X-Filme die Serie UNTER GAUNERN. 2015 drehte sie in einer der Hauptrollen den Kinofilm 5 FRAUEN unter Olaf Kraemers Regie in Südfrankreich. Bis heute folgten Produktionen wie „VADDER, KUTTER, SOHN“ unter der Regie von Lars Jessen und „EIN MOMENT FÜRS LEBEN“ unter der Regie von Jophi Ries und vieles mehr. Kaya lebt aktuell in Berlin, dreht in Hamburg, Köln und Zürich und synchronisiert Produktionen wie z.B. “STAR WARS” (Rolle Rey) oder “Shameless” (Rolle Fiona). Ihr Herzblut liegt im kreativen Umgang mit der deutschen Sprache, den sie gern bei Lesungen und anderen freien Projekten zum Ausdruck bringt.

Website: http://www.fpberlin.de/schauspielerinnen/kaya-marie-moeller/

Ulrike Lau

Ulrike Lau

Schauspielerin, Musikerin, Synchron -Sprecherin Autorin & Regisseurin. Schauspiel Studium Hochschule Mozarteum in Salzburg. Diverse Theater  Engagements. Seit 1990 freiberufliche Tätigkeit in Berlin.

Website: https://www.synchronkartei.de/sprecher/381/2

Kopfkino 2016

Alle Fotos © Jonas Friedrich