explore: To Search | Retrospektive

Freitag, 26.April 19:30h im Kino 1
bis 21:30h

Drei Jahre & Ein Tag

Drei Jahre & Ein Tag

Drei Jahre und ein Tag – so lange darf der 20-jährige Andreas seinen Heimatort nicht betreten, während er als Wandergeselle auf der Walz ist. Trotz großer Aufregung freut er sich darauf, die Welt zu entdecken. Bevor seine Wanderschaft beginnt, muss er jedoch Abschied nehmen: von Freund*innen, Familie und seinem Zuhause.

Germany, 2007
16 min. | Documentary Film
German
Director
Karl Hagen-Stötzer
Producer
Anne-Kathrin Gliese

Drei Jahre und ein Tag – so lange darf der 20-jährige Andreas seinen Heimatort nicht betreten, während er als Wandergeselle auf der Walz ist. Trotz großer Aufregung freut er sich darauf, die Welt zu entdecken. Bevor seine Wanderschaft beginnt, muss er jedoch Abschied nehmen: von Freund*innen, Familie und seinem Zuhause.

Katharsis

Katharsis

Auf fantasievolle Weise wird ein Dilemma des Erwachsenwerdens dargestellt: Soll man sich selbst erkunden oder für andere da sein? Verkörpert wird diese Frage durch eine junge Frau, einen alten Mann und einen mysteriösen Spiegel im Wald. Mit minimalistischen Mitteln entstehen eindrucksvolle Bilder.

German Democratic Republic, 1979
16 min. | Fiction Film
Director
Hans-Ulrich Michel
Producer
Heinz Arnold

Auf fantasievolle Weise wird ein Dilemma des Erwachsenwerdens dargestellt: Soll man sich selbst erkunden oder für andere da sein? Verkörpert wird diese Frage durch eine junge Frau, einen alten Mann und einen mysteriösen Spiegel im Wald. Mit minimalistischen Mitteln entstehen eindrucksvolle Bilder.

Aber wenn man so leben will wie ich

Aber wenn man so leben will wie ich

“Ich kann mit meiner Mutter nicht reden.”
“Ich habe meinen Jung wahnsinnig geliebt.”
In gegeneinander montierten Interview-Ausschnitten von Michael und seiner Mutter prallen zwei verschiedene Lebensvorstellungen aufeinander. Der Film zeichnet das Porträt eines jungen Mitglieds der damaligen Ostpunk-Szene. Der dabei thematisierte Generationskonflikt hat bis heute nicht an Gültigkeit verloren.

In Anwesenheit von Regisseur Bernd Sahling, welcher nach dem Screening für ein Q&A zur Verfügung stehen wird.

German Democratic Republic, 1988
21 min. | Documentary Film
German
Director
Bernd Sahling
Producer
Peter Hartwig

“Ich kann mit meiner Mutter nicht reden.”
“Ich habe meinen Jung wahnsinnig geliebt.”
In gegeneinander montierten Interview-Ausschnitten von Michael und seiner Mutter prallen zwei verschiedene Lebensvorstellungen aufeinander. Der Film zeichnet das Porträt eines jungen Mitglieds der damaligen Ostpunk-Szene. Der dabei thematisierte Generationskonflikt hat bis heute nicht an Gültigkeit verloren.

In Anwesenheit von Regisseur Bernd Sahling, welcher nach dem Screening für ein Q&A zur Verfügung stehen wird.

Sportfrei

Sportfrei

Ein altes Schwimmstadion in Ost-Berlin dient fünf Jungs als Spielplatz, auf dem sie ihren Alltag verbringen. Was einst Stätte großer sportlicher Wettkämpfe war, ist bloß noch eine verlassene Ruine, in der nur noch manches an frühere Zeiten erinnert. Archivaufnahmen lassen diesen Ort dabei lebendig wirken und zeugen zugleich von seinem Verfall.

In Anwesenheit von Kamerafrau Ines Thomsen, welche nach dem Screening für ein Q&A zur Verfügung stehen wird.

Germany, 2000
13 min. | Documentary Film
German
Director
Anna Klamroth
Producer
Thorsten Schuhmacher

Ein altes Schwimmstadion in Ost-Berlin dient fünf Jungs als Spielplatz, auf dem sie ihren Alltag verbringen. Was einst Stätte großer sportlicher Wettkämpfe war, ist bloß noch eine verlassene Ruine, in der nur noch manches an frühere Zeiten erinnert. Archivaufnahmen lassen diesen Ort dabei lebendig wirken und zeugen zugleich von seinem Verfall.

In Anwesenheit von Kamerafrau Ines Thomsen, welche nach dem Screening für ein Q&A zur Verfügung stehen wird.


*ermäßigt: Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Rentner*innen, Empfänger*innen von Sozialleistungen gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises